Klarheit durch Asbest Test - Gesundheitsrisiko vermeiden

 

Mit diesem Asbest Test können Sie im Labor bestimmen lassen, ob eine Material- oder Staubprobe Asbest enthält. Dies kann aus Gründen des Gesundheitsschutzes und auch zur fachgerechten Entsorgung potenziell asbesthaltiger Materialien sehr wichtig sein. Ob ein Produkt Asbest enthält, ist mit bloßem Auge nicht erkennbar und kann nur durch einen Asbest Test im Labor mit eindeutigem Ergebnis untersucht werden.


Zwar besteht seit den 90er Jahren in Deutschland ein Herstellungs- und Verwendungsverbot für Asbest, jedoch findet es sich auch heute noch häufig in Häusern, Gartenschuppen und Produkten, die vor dieser Zeit erbaut bzw. hergestellt wurden. Asbest fand in der Vergangenheit durch seine positiven Eigenschaften wie Nichtbrennbarkeit, thermische und elektrische Isolationswirkung und chemische Beständigkeit vielseitige Anwendung. Inzwischen weiß man, dass Asbest gesundheitsgefährdend ist. Der Stoff wurde als krebsauslösend beim Menschen eingestuft.

 

Wie erkennt man Asbest?

Asbest ist erst nach einer mikroskopischen Untersuchung zweifelsfrei nachweisbar. Daher führen Sie bei Verdacht auf Asbest immer auch den Asbesttest durch!
Zur Information:

  • Asbestzement/Hartasbest ist hart und kann mit dem bloßen Finger nicht eingedrückt werden. Zudem geht Asbestzement/Hartasbest wegen seines Gewichts im Wasser unter.
  • Spritz-/Weichasbest kann man mit dem Finger eindrücken und es schwimmt im Wasser. Asbesthaltiger Putz und leichte asbesthaltige Platten sind weich und brüchig. Asbesthaltige Pappen, Dichtungsschnüre und Schaumstoffe sind meist wenig reißfest. Seine Farbe ist weißgrau, grau oder graublau.

 

Was ist Asbest?

Asbest ist eine Sammelbezeichnung von 6-faserigen, natürlich vorkommenden Silikatmineralien, die in der Erdkruste an vielen Stellen eingebettet sind. Dazu gehört die Faser des Magnesioriebeckits oder Krokydoliths aus der Gruppe der Hornblenden (Blauasbest) die bläulich ist, die Faser des Klinochrysotils (Serpentingruppe), die weiß oder grün ist. Weitere Minerale des Asbests ist Grunertit (Brauner Asbest), Anthrophyillit und Aktinolith.

Asbest fand in der Vergangenheit durch seine positiven Eigenschaften, wie Nichtbrennbarkeit, thermische und elektrische Isolationswirkung und chemische Beständigkeit vielseitige Anwendung. Inzwischen weiß man aber, dass Asbest gesundheitsgefährdend ist. In der MAK-Liste (regelt die maximal zugelassene Konzentration für Arbeitsplätze) ist Asbest als krebsauslösend beim Menschen eingestuft. Seit 1993 besteht in Deutschland ein Herstellungs- und Verwendungsverbot für Asbest.

 

Wie wirkt Asbest auf den Menschen?

Asbestfasern werden beim Arbeiten mit Asbest freigesetzt und gelangen durch die Atmung in die Lunge und können dort Asbestose auslösen. Asbestose ist eine Schädigung des Bindegewebes, welche Atemnot, Lungenfunktionseinschränkungen und in schweren Fällen Ateminvalidität zur Folge haben. Ebenfalls wird das Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken, erhöht. Asbest ist einer der wichtigsten Auslöser eines Rippen- und Lungenfelltumors, dem sogenannten Pleuramesotheliom.
Das Gebäude der Deutschen Welle in Köln oder der Palast der Republik in Berlin wurden wegen der Gesundheitsschädlichkeit von Asbest abgerissen, weil dort damals schwach gebundener Spritzasbest verbaut wurde. Dieseer weist im Gegensatz zu fest gebundenem Asbest eine höhere Innenraumbelastung durch freigesetzte Fasern auf. In sehr vielen Gebäuden ist Asbestzement noch heute verbaut, bleibt aber bei unterlassener mechanischer Bearbeitung und intakter Form, weitgehend ungefährlich.

 

Wo wurde Asbest verwendet?

Asbest wurde hochkonzentriert (fast 100%), eingesetzt, z.B. zum Wärme-, Brand- und Schallschutz und als Spritzasbest für Dichtungen, Pappen und Schnüren. Weiterhin wurde Asbest zur Armierung von Materialien, zur Verbesserung von Bruch- und Biegeverhalten oder zur Erhöhung der Elastizität und/oder Viskosität verwendet.
Bei den asbesthaltigen Produkten sind grundsätzlich zwei verschiedene Gruppen zu unterscheiden:

  • Asbestzement- und andere Hartasbest-Produkte: z.B. Fassadenbekleidungen, Dacheindeckungen, Fensterbretter, Innenwandverkleidungen und Lüftungsleitungen sowie Formstücke für Dacheinläufe und Blumenkästen
  • Spritzasbest- /Weichasbestprodukte mit schwachgebundenem Asbest: z.B. Ummantelungen von Stahlträgern, Bauteilen aus Stahlbeton und Holz, Abdichtungen von Kabel- und Leitungsdurchführungen durch Wände und Decken, Abdichtungen von Hohlräumen zwischen Tür- oder Fensterrahmen und Wand usw.

 

Wie verhalte ich mich mit asbesthaltigen Produkten

Mit Asbestzement versehene Produkte können vorsorglich mit einem feuchten Tuch gereinigt und zum zusätzlichem Schutz mit einem Lack- oder Farbanstrich versehen werden. Das Herausreißen von Asbestprodukten, wie Fußbodenbeläge sollte von Fachleuten durchgeführt werden, weil dies sehr sorgsam, ohne Staubaufwirbelung geschehen muss, damit nicht mit einer Asbestfaserverunreinigung der Umgebung zu rechnen ist. Bei Nachtspeicheröfen, die vor 1977 hergestellt wurden, ist ein Ersatz im Rahmen anfallender Reinigungs- und Reparaturarbeiten empfohlen. Bausanierungen sind immer von Fachfirmen durchzuführen.
 

Wir empfehlen zudem, dass Sie sich bei positivem Asbest-Befund mit einem Fachmann in Verbindung setzen.


Nutzen Sie unseren Asbesttest

Asbest ist nicht mit bloßem Auge erkennbar. Mit einem Asbesttest können Sie zweifelsfrei bestimmen, ob in einem verdächtigen Material oder in einer Staubprobe Asbest enthalten ist. Nur so können Sie sicher gehen und ein Gesundheitsrisiko vermeiden.


Mit diesem Asbesttest wird das Vorhandensein von Asbest in Ihrer Probe zweifelsfrei nachgewiesen bzw. ausgeschlossen. Senden Sie einfach das verdächtige Material oder Staub ein. Unser deutsches, zugelassenes Labor untersucht Ihre Asbestprobe nach höchsten Standards. Sie erhalten ein verständliches und aussagekräftiges Ergebnis. Bringen Sie mit dem Asbesttest in Erfahrung, ob Asbest in der Probe ist inkl. dem Asbestgehalt.

 

Den Asbesttest empfehlen wir Ihnen besonders, wenn…

  • Wohnungen und Häuser mit einem Baujahr vor 1993 saniert werden sollen.
  • der Verdacht besteht, dass asbesthaltige Baumaterialien oder Produkte Verwendung gefunden haben.
  • der zweifelsfreie Nachweis von Asbest erforderlich ist (jedoch nicht für Ämter und Behörden).

 
Der Asbesttest bietet Ihnen folgende Leistungen:

  • Bestimmung, ob in der Probe Asbest vorhanden ist (inkl. Gehalt)
  • Materialproben oder Staubproben sind zulässig
  • Elementspektrum, insofern Asbest vorhanden ist
  • deutsches Analyselabor mit gültigen und anerkannten Verfahren (qualitative Untersuchung)

 

Wie führe ich den Asbesttest durch?

Schritt 1: Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie in kurzer Zeit Ihr Asebesttest-Kit zugestellt.

Schritt 2: Nehmen Sie die Asbestprobe, legen Sie diese ins Schutzröhrchen und füllen Sie kurz das Protokollblatt aus. Sie können entweder eine Materialprobe einsenden (empfohlen) oder eine Staubprobe. Beides ist ausführlich in der Anleitung beschrieben.

Schritt 3: Bringen Sie das Asbesttest-Kit zum Versandunternehmen Ihrer Wahl. Das Ergebnis derAnalyse wird Ihnen (je nach Bestellaufkommen) bis zu 4 Wochen nach Eingang der Probe im Labor zugesandt. Alle Analyse-Ergebnisse sind aussagekräftig und leicht zu verstehen. Sie erhalten eine schriftliche Auswertung aus dem Labor, dem Sie das Ergebnis der Analyse eindeutig und schnell entnehmen können.

 

Das Test-Set des Asbesttest beinhaltet:

  • 1 ausführliche und leicht verständliche Anleitung
  • 1 Protokollbogen für die Zuordnung im Labor
  • 1 Schutzröhrchen zur Aufbewahrung und Logistik der Probe
  • 1 adressierte Rücksendebox

Bestellung unseres Asbesttests inkl. Analyse

 
Wir sind online. Jetzt direkt fragen.

Bestellformular - Asbest-Test

Evtl. abweichende Rechnungsadresse (nur ausfüllen, wenn gewünscht):

*) Pflichtfelder